Montag, 10. September 2012

Cupnomnom

Es ist der letzte Samstag. Mein letzter Samstag. Und wie so oft am Samstag verbringe ich auch diesen letzten Samstag in Schöneberg auf dem Winterfeldtmarkt und flaniere, mich von Stand zu Stand schnabulierend, durch Geruchswolken aus Gewürzen, Obst, Fisch, Käse und natürlich Schokoloadendings.

Ich kenne und liebe den Winterfeldtmarkt seit 2009 und während der 13 Monate, in denen ich in Berlin lebte, schleppte ich jeden Besucher von außerhalb hierher. Keiner von ihnen hat es je bereut. Ob es ihnen tatsächlich so gut gefiel oder die Begeisterung aufgrund akuter Furcht vor mir geheuchelt wurde, kann im Anschluss nicht mehr eindeutig geklärt werden.

Mit dem Mann heute im Schlepptau muss ich natürlich so tun, als würde ich mich nicht primär von Crepes und Waffeln ernähren und als würde mich die Farbe und Form irgendwelcher Obstsorten auch nur ansatzweise interessieren.

Dennoch wäre ich nicht ich, wenn ich an diesem Stand einfach ohne ein infantiles Jauchzen und Quicken vorbeigehen könnte:

249228 263946936955305 2154290 n

Die junge Dame, die zum Cupcakeladen gehört, heisst Inga und lächelt mich an. Ich grinse wie ein geistig behinderter Retrieverwelpe, der Mühe hat vor Begeisterung nicht die halbe Theke vollzusabbern, zurück. Manchmal ist es fast ein wenig lächerlich wie glücklich mich allein die Aussicht auf Schokolade und Zucker machen kann.

Dass Inga so grinst liegt daran, dass sie mich kennt, ohne dass wir uns jemals bisher begegnet sind. Die Vermutung, das läge daran, dass bei sämtlichen Konditoreien, Chocolatiers und Bäckereien, Fotos von mir mit der Aufschrift "Nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von Schokolade lassen" aushängen, liegt zwar nahe, aber die Ursache war im guten, alten Socialmediadings zu finden.

Der Mann zupft nervös an meinem Ärmel und zieht mich weiter - er fürchtet instinktiv ein Fressfiasko und eine anschließende Explosion meines Torsos -, doch zehn Minuten später, als seine Aufmerksamkeit wegen eines Erdbeersonderangebots nachlässt, flitze ich zurück und stehe fröhlich japsend, wie ein kubanischer Flüchtling an der Küste Floridas, vor Inga.

Inga ist 27 und ist, da sie, seitdem sie in zehn Monate alt war, in Berlin lebt , im Grunde eine richtige Berlinerin. Sie ist quierlig, gut aufgelegt und authentisch und am Liebsten möchte man sie gleich mitkaufen.

223646 267596523257013 7256437 n

Jeden Samstag, von 8 bis 16 Uhr, steht sie hier, mit ihrem kleinen putzigen Stand, verkauft zuckriges Gold und lässt Frauenherzen höher schlagen und die dazu gehörigen Hüften praller werden.

308554 317168594966472 1259333296 n

Cupcakes nur für Twitterer

Eigentlich studiert Inga seit geschätzten 39 Semestern Religionswissenschaft und Judaistik und damit eine jene unsäglichen Geisteswissenschaften, die einen primär für eine Karriere als Arbeitslose qualifiziert. Und da sie das weiß oder zumindest unterbewusst ahnt, steht sie viel lieber in der Backstube und auf dem Markt und gibt sich ihrer Liebe zu Cupcakes hin, die sie vor etwa 1,5 Jahren für sich entdeckt hat.

384155 317170308299634 1462381120 n

Und vielleicht, sagt sie, macht sie ja auch eines Tages einen Laden auf. In Schöneberg natürlich.

Eine Idee, die ich durchaus begrüßen würde, denn ihre Cupcakes allein wären schon ein Grund wieder nach Berlin zu ziehen.

Wenn Sie in Berlin wohnen oder demnächst mal in Berlin zu Besuch sind, gehen Sie doch auch mal zum Winterfeldtmarkt und statten Inga einen Besuch ab. Auch wenn Sie eigentlich kein Cupcakefan sind, denn - das werden Sie mir vermutlich kaum glauben -denn ich bin eigentlich auch keiner. Aber abgesehen davon, dass es beim Cupcakeladen auch Cheesecakes, Brownies und Cookies gibt, gehören Cupcakes mal zu der Sorte von Religion, bei der ich mich sehr bereitwillig missionieren lasse.

Und falls Sie immer noch nicht überzeugt sind, lassen ich Sie nun gerne ein wenig mit Ingas Kreationen alleine..

392595 317917671558231 617410808 n

556270 437256956290968 1138681113 n Kopie

315532 317173054966026 1526935926 n

313919 295573733792625 1696363645 n

293062 416391778377486 723488257 n

387733 317170291632969 2079585708 n

382057 317168628299802 799681131 n

Und wem das immer noch nicht reicht...

Cupcakes tiff
Alle hier abgebildeten Fotos wurden liebenswerter Weise von Inga zur Verfügung gestellt. Auf ihrer Facebook-Seite finden sich noch mehr Beispiele ihrer Backkunst. Die dazugehörige Website wird gerade überarbeitet..