Sonntag, 30. Oktober 2011

Wusstet ihr

Ich bin wieder da. Das wird dem ein oder anderen Schnellmerker schon aufgefallen sein. Und auch wenn ich mich wie ein Welpe, der vor Erregung auf den Teppich pinkelt, freue wieder hier zu sein, so war doch nicht alles schlecht in den letzten Wochen. Ich habe viel gelernt und kehre als besseres Hausweibchen in die Hauptstadt zurück. Ich wusste gar nicht, was es alles zu lernen gibt. Ich wusste gar nicht, was ich alles nicht wusste.

Wusstet ihr, dass der menschliche Körper mehrere Stunden Barbapapa auf französisch gucken kann, ohne, dass sich das Gehirn verflüssigt und suppenartig aus der Nase herausläuft? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass in Zürich Kinder CHF 250,- teure Winterjacken brauchen (mit Echthaarpelz), damit sie in der Krippe nicht von den anderen Gleichaltrigen bespuckt und gedisst werden? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass man bei dem Staubsaugerroboter regelmäßig die Bürsten reinigen muss und es dafür keinen Bürstenreinigerroboter gibt? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass Kleinkinder, wenn man ihnen ihr iPad wegnimmt, auf denen alle Walt Disney Filme der letzten Jahrzehnte sind, plötzlich mit einem spielen wollen und reden? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass es Menschen gibt, denen bei 'The Big Bang Theory' nicht beim Lachen der Kakao durch die Nase schießt? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass Windeln platzen können? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass, wenn ihr Pilze putzen sollt, damit nicht gemeint ist, sie in die Spülmaschine zu legen? Ich nicht.

Wusstet ihr, dass Kinder äußerst praktisch sind, wenn man gefragt wird, woher die Schokoladensouffléflecken auf der weißen Bettwäsche kommen, und man einfach mit dem Finger auf das gelockte Wesen zwischen den Legosteinen auf dem Boden zeigen kann? Ich nicht.

Ich könnte diese Liste endlos fortsetzen.

All dieses geballte Wissen, dass ich nun in mir trage und gar nicht weiß, wohin damit. Mein Leben von nun an wird angesichts dieser Menge an Erkenntnissen nur noch leer und trüb aussehen.

Es gibt nichts mehr, was diese Welt mich noch lehren kann, nichts, was ich jetzt nicht gesehen habe, was ich nun nicht weiß.