Montag, 31. Oktober 2011

Danke.

Hallo ihr lieben Hobbits und Elfen aus dem Internet,

der Monat ist rum und damit auch dieses kleines "Schafft es Claudia sich jeden Tag irgendeinen Mist aus den Rippen zu leiern und hier reinzustellen"-Experiment.

Es hat mir im Großen und Ganzen Spaß gemacht, wobei man Späße dieser Art vermutlich nur langfristig machen kann, wenn man 16 ist und die eigene Existenz ansonsten nicht so viel zu bieten hat, oder man dafür Geld bekommt und sich "Hauptberuflicher Blogger" nennen kann, was im Grunde auch nur wieder bedeutet, dass die eigene Existenz ansonsten genauso wenig zu bieten hat.

Ich entschuldige mich für die schlechteren Posts (Nein, tue ich nicht, aber ist es nicht schön, wenn ihr denkt, dass ich es täte?!) und bedanke mich für das in Facebookdaumen ausgedrückte Gelike der anderen. Ich muss zugeben, dass mir die Blogstatistik in den letzten Wochen manchmal fast Tränen der Rührung in die Augen getrieben hätte, wenn ich meine Tränenkanäle nicht schon 1997 hätte veröden lassen, da ich Weinen, egal aus welcher Motivation heraus, für albern halte.

Ich werde die Bloggerei von nun an nicht mehr in der Intensität fortsetzen können, da ich in Berlin so etwas wie ein (Achtung, das kommt jetzt sehr unerwartet) Privatleben besitze (aka The Real Life), welches ein wenig mehr Zeit frisst, als mein Dahinvegetieren an der schottischen Küste.

Dennoch ziehe ich durchaus ernsthaft in Erwägung dem Ganzen hier nach über drei Jahren einen festeren Rahmen zu geben. Wie der aussehen wird, kann ich noch nicht sagen. Es ist halb neun und ich bin noch nicht betrunken genug für derartig abstruse Entscheidungen.

Bis dahin verbleibe ich demütig, bescheiden und mich für die Aufmerksamkeit im letzten Monat bedankend

die Eure.

 

725cc8c403e011e19896123138142014 7