Dienstag, 14. Juni 2011

Pause II

Herrschaften. Die Uhr tickt. Das Uni-Ende ist nah. Ich kann es praktisch riechen. Vielleicht ist das auch nur dieses pelzige Ding, was im Kühlschrank in der alten Milchtüte wohnt. Man weiß es nicht. In einem Monat bin ich schon keine Studentin mehr. Sondern nur noch.. nur noch.. joah.. arbeitslos halt. In zwei Wochen findet meine erste Prüfung statt. Thema: Alexander der Große und Punische Kriege.

YEEEEAAAAH. nicht.

Die Woche darauf folgen Französische Revolution, DDR und Heinrich IV.

YEEEEEEEEAAAAAAAAH. nicht.

Und dann noch Platons Phaidon und Menschenwürde.

YEEEEEEEEEEEEEAAAAAAAAAAAAAH. nicht.

Es mag jetzt überraschend kommen, aber in der Regel mache ich mir für meine Blogeinträge vorher Gedanken und investiere (mal mehr, mal weniger) Zeit. Nur Zeit habe ich aktuell von eben dieser so gar keine zur Verfügung. Ich stehe auf, schlurfe zum Schreibtisch, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, lese, lese, lese, lerne, lerne, lerne, und dann gehe ich wieder ins Bett. Der einzige Luxus, den ich mir gönne, ist Schlaf. Den brauche ich, um nicht dem Wahnsinn anheim zu fallen. Das und Koffein. Und Nutella. Die altbekannte Dreifaltigkeit der Glückseligkeit.

Tumblr l4ovgxoenO1qzb67po1 500

Was will ich sagen? Wie vor einigen Wochen (vor meiner Examensklausur) muss ich mir auch nun wieder eine Blogpause verordnen. Am 12. Juli um 18.00h habe ich meine letzte Prüfung und anschließend werde ich wohl irgendetwas völlig sinnfreies machen, was Alkohol und Spaß und ähnliches beinhaltet. Aber am 13. Juli melde ich mich pflichtbewusst zurück. Frei nach dem Motto: Auferstanden aus Ruinen..

Bis dahin.
Schalom dann.


 [Some of the images are found on tumbl (or somewhere else on the internet). If I violated any copyrights you might have, please do not hesitate to contact me and I will remove the picture.]