Sonntag, 5. September 2010

Ich bin kein Demo-Typ

Es gibt so Geschichten, die sagen einfach alles über eine Person aus. Ohne, dass man noch irgendwas hinzufügen muss.

Dies ist so eine.

Letztes Jahr, als ich in Berlin weilte, fand auch die ‘Freiheit statt Angst’-Demo statt – so wie jetzt auch wieder. Ich hatte noch nie an einer Demo teilgenommen. Ich bin nicht der Demo-Typ. Ich kann Menschenaufläufe und –massen nicht ausstehen.

Aber, dachte ich mir, bist in Berlin, machste mit!

Also stiefelte ich los und erfuhr erst recht kurzfristig, dass die, mit der ich dort verabredet war, doch nicht kommen würde. Macht nix, dachte ich, bist in Berlin, das ist egal.

Jetzt habe ich die Angewohnheit immer überpünktlich zu sein. Auch dieses Mal. Zwar waren einige Kameraden der roten Fraktion schon da (ganz ehrlich, ich weiß inzwischen auch, dass ich mich nicht unbedingt am passendsten Sammelpunkt einfand..), aber irgendwie dauerte das noch ewig, bis die losgingen. Irgendein Heini knatterte durch sein Megaphon und ich erwartete, dass ich von der Stimmung irgendwie mitgetragen würde, ich elektrisiert sein würde. Nix da. Also stand ich da, so ganz ohne rotes Banner oder feschen Antifa-Button und mir wurde ein wenig langweilig.

IMG_1154

Nach über einer halben Stunde, der DDR-Fan-Club machte immer noch keine Anstalten in naher Zukunft loszudackeln, beschloss ich ‘vorzugehen’. Ich wusste die genaue Route und schlenderte vorbei an den Bullys der Polizei, machte vom Roten Rathaus und anderen Dingen ein paar Schnappschüsse, schlenderte weiter, blieb stehen, schlenderte weiter, blieb stehen, wartete, schlenderte weiter, wartete, schlendern, warten, schlendern, warten, schlendern, warten. 
 IMG_1157 Ich bin normalerweise ein recht zügiger Geher und ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich mich damals mit der Geschwindigkeit einer an ALS-erkrankten Schildkröte fortbewegte – ich kehrte sogar zwischendurch ein und trank eine Cola – aber ich wurde nicht eingeholt. Und ehe ich mich versah, war ich am Potsdamer Platz, wo die Liberalen, die Gründen, die Piraten und sonstige Gesellen eifrig und hochmotiviert ihre Banner hochhielten.

IMG_1181

Bis heute weiß ich nicht, ob die Roten jemals am Potsdamer Platz angekommen sind. Ich weiß auch nicht, wie ich auf die Idee kam, bei den Linken und den Antifa-Leuten mitgehen zu wollen. Ich weiß nur, dass das die einzige Demo war, auf der ich jemals war (bzw. nicht war).

Ende.