Freitag, 25. Juni 2010

Herzscheisse

Ich hab’ ja auch ein Herz. Mit Gefühlen und so. Ganz tief vergraben mit einer Grabplatte aus Marmor. 1m dick. Doch manchmal kriegt die Marmorplatte Risse und die Gefühle schießen aus mir schneller hervor als Kotze aus einem besoffenen Teenager.

Vor einem Monat wurde meine Katze eingeschläfert und die Folge war ein regelrechter Gefühlsheultsunami.

DSCN8494
Der kleine Pupser war zehn Jahre lang die einzige Konstante in meinem verkorksten Leben. Und nun, wenn ich nach Hause komme und die Wohnung aufschließe, ist da nix mehr. 
 
Ich bin sicher keine von denen, die sich Katzen und Hunde als Kinderersatz halten, sie vermenschlichen, mit ihnen in Bubusprache sprechen, sie von Omas guten Teeporzellan fressen lassen etc. etc. 
 
Aber dieser Fellbeutel, den ich schon als Babyfellbeutel hatte, war mir schon arg wichtig.

Ich hab’s nicht so mit Menschen. Das sagte ich vielleicht schon mal. Etwa 27x. Katzen widersprechen nicht. Sie sind nicht vorsätzlich fies und arschig und hinterfotzig. Gut, sie trinken aus dem Klo, wenn ein Haar in ihrem Wassernapf ist. Sie fallen vom Balkon und segeln in die Regenrinne, weil sie sich aufgrund von akuter Fettheit beim Rumgetobe ein wenig verschätzt haben. Sie kotzen einem aufs Notebook. In die Stiefel. Ins Mäppchen. Den Rucksack. Auf’s Bett. Sie knacken die Abdeckung des Aquariums und fressen es leer. Sie rennen in blanker Panik vor einem sie verfolgenden Meerschweinchen davon. Sie sperren sich selber in Schubladen des Kleiderschranks ein. Sie legen sich in die Koffer, wenn man verreisen will. Sie liegen hinter dem Notebook, wenn man am Schreibtisch arbeitet. Sie sitzen im Badezimmer, wenn auf dem Klo ist oder duscht. Sie warten schon im Bett auf einen, wenn man schlafen geht. Sie sind immer da. Und manchmal, wenn man nachts aufwacht, hat man ihren Popo im Gesicht. Aber sie widersprechen einem nie. Und sie enttäuschen einen nie. Sieht man davon ab, dass sie ihren Hintern für den spannendsten Ort auf Gottes Erde halten, sind sie die besseren Menschen.

Und meinen kleinen Poposchlecker werde ich wirklich sehr vermissen.
1-d7ee7c72af7481927c1ec3232a35c595kk