Sonntag, 27. Juni 2010

Ecce homo

Kennt ihr das? Diese Menschlein, die immer mit hocherhobenen Finger durch das Leben marschieren, sich auf kleine unsichtbare Kisten stellen, von imaginären Balkonen schwadronieren, postulieren, werten und richten?

Es ist schön auf diesen Balkonen, von denen man auf die anderen Menschen hinunterschauen kann. Man ist der Sonne näher, das Wetter ist schön dort oben. Und wir hier unten, wir Dummen und Ahnungslosen, die die Wahrheit, die doch so offensichtlich scheint, nicht annehmen wollen und ohne jene über unseren Häupter doch gar nicht leben können, ohne deren Rat, ohne deren unendliche Weisheit. Sie, die doch alles wissen, über uns, über alle, unabhängig, ob sie sie kennen oder nicht. Zeus selbst scheint sie mit einer Weisheit gesegnet zu haben, die ihresgleichen sucht, von der ein Sokrates nur geträumt hatte, nein, noch nicht einmal wagte zu träumen.

Diese Menschen, die einen besser kennen als man selbst, die für alles einen Rat haben, obwohl kein Rat gewollt war, ein Rat, der keiner ist, sondern eine Anordnung, auf schlampige Weise verkleidet als gutgemeinter Vorschlag. Und wehe ihr Sterblichen, ihr Narren und Kinder, wehe, dass ihr es wagt, diesem Vorschlag nicht nachzukommen, denn wie könnt ihr euch erdreisten zu glauben ihr wüsstet es besser? Wie wollt ihr wissen, wie ihr euer Leben zu führen habt, welche Entscheidungen ihr treffen sollt, was gut für euch ist?

Nichts könnt ihr, nichts wisst ihr. Nur eines bleibt euch übrig, unten auf Erden zu harren, zu warten, bis jene auf den Balkonen der Sonne zu nahe kommen und sie erkennen müssen, dass auch sie sterblich sind.

daedalus-and-icarus

Und wenn ihre Flügel schmelzen und sie fallen und ihre Körper zerschellen neben euch, dann könnt ihr lachen und sagen: “Ecce homo.” Dies ist alles, was euch bleibt.

Es sei denn.

Es sei denn ich besinne mich der einzigen Wahrheit, die selbst ich, als das verwirrte, unwissende Wesen, das ich scheinbar nun mal bin, nicht leugnen kann. Die Wahrheit, die jene in der Höhe fürchten, denn diese simple Wahrheit könnte uns, wenn wir nur stark genug sind, die Macht über unser Leben zurückgeben:

tumblr_l2oejxFnq81qzdr4go1_400

And yes, ladies and gentlemen, it is that simple...

[Some of the images are found on tumblr (or somewhere else on the internet). If I violated any copyrights you might have, please do not hesitate to contact me and I will remove the picture.]