Montag, 4. Mai 2009

Kairo

Ein kurzer Zwischenbericht, waehrend ich die Stunden bis zu meiner Abfahrt tot schlage..

Meine Tage in Kairo neigen sich dem Ende zu. Es war im Grunde so, wie ich es erwartet habe. Chaotisch. Laut. Muellig. Staubig.
Das Hotel ist soweit in Ordnung, habe schon schlimmer (aber auch schon besser) gehaust.
Zu den Aegyptern kann ich im Moment soviel sagen: es gibt von ihnen zwei Sorten, die einen wollen dir was verkaufen, die anderen ignorieren dich. Ich kann nicht sagen, was ich schlimmer bzw. besser finden soll. Das eine nervt und das andere verletzt meine zarte Seele.
Ansonsten habe ich natuerlich die Pyramiden mir angeschaut (joah.. ganz nett.. Steine halt) und war im Aegyptischen Museum (ziemlich chaotisch anmutende Ansammlung von Gegenstaenden.. ausserdem tun mir die Mumien leid. Die gehoeren in ein Grab).
Und ich bin, wie es sich fuer einen Touristen gehoert, ordentlich ausgenommen worden. Diese Aegypter habens halt drauf. Nun bin ich im Besitz von zwei Papyrusbildern und einer Flasche Parfum mit dem Namen "Cleopatra Bath".. Lacht nicht!! Ihr haettet euch auch nicht wehren koennen.

Eigentlich wollte ich heute morgen mit dem Zug nach Luxor fahren, aber vor wenigen Monaten gab es in Kairo ein Bombenattentat auf ein touristisches Zentrum, weswegen es Auslaendern momentan verboten ist tagsueber mit dem Zug zu fahren. Daher bin ich gezwungen heute Abend mit dem Zug zu fahren, wo ich natuerlich nicht sonderlich viel von der Landschaft mitbekommen werde. Das hat die Nacht so an sich..

Ich bin noch nicht sicher, wie die Reisemoeglichkeiten dann ab Luxor sein werden. Ich kann nicht jedesmal mit dem Sleeper fahren. Ausserdem verkehrt zwischen Hurghada und Restaegypten sowieso keine Zugverbindung, ich muesste dann wieder gaaaaanz zurueck nach Kairo und dann nach Hurghada fliegen. Darauf haette ich, gelinde gesagt, wenig Lust. Aber warten wir mal ab. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt (ich glaube der Spruch wurde fuer diese Laender erfunden). Ich bin im Moment noch ganz Zen und lasse alles auf mich zukommen. Aendern kann ich in diesem Land ohnehin nix.

Und was das Wetter angeht. Warm ist es natuerlich schon, nur "sonnig" wuerde ich es nicht nennen. Ich weiss nicht, ob das normal ist fuer Kairo, aber die halbe Wueste verirrt sich staendig in die Stadt. Gestern Abend habe ich noch eine kurze Runde gedreht und musste mir danach erstmal den Sand aus den Zaehnen puhlen.

So, ich will dann mal. Ich hoffe instaendig, dass ich in wenigen Stunden im Zug gen Luxor sitze. Bis dahin kann noch einiges schief gehen (z.B. bin ich nicht wirklich sicher, ob der Zug ab Gizeh oder ab Kairo faehrt... aber ich bin ja total Zen..).

Ich gruesse die Heimat (auf die ich mich jetzt schon freue)!!
Bis bald - hoffentlich aus Luxor!!